Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Familienleben neu gestrickt

  1. #1
    Avatar von azariel
    Registriert seit
    16.06.2009
    Ort
    Bad Rodach
    Beiträge
    30

    Standard Familienleben neu gestrickt

    Familienleben neu gestrickt

    Neues Glück auf den Trümmern einer gescheiterten Beziehung – das erhoffen sich Patchworkfamilien. Doch der Alltag mit Streit, Eifersucht und Rivalität macht vielen zu schaffen. Damit aus dem „Flickwerk“ ein harmonisches Ganzes wird, muss jeder seinen Platz darin finden...

    >> Teilen Sie anderen Eltern Ihre Erfahrungen mit!


  2. #2

    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    1

    Lächeln

    Ich lebe nicht mehr mit dem Vater meiner Kinder zusammen und befinde mich nun in einer neuen Partnerschaft.
    Wir sind jedoch keine klassische Patchworkfamilie, da mein Partner keine eigenen Kinder hat.
    Dennoch klappt unser Alltag sehr gut und auch die Kinder haben sich sehr gut mit der neuen Situation angefreundet.
    Meine Kinder haben ihren Platz gefunden und auch mein neuer Partner passt zu uns!
    Ich kann also nur gute Erfahrungen weitergeben.
    Für meine Kinder ist es ganz normal geworden, dass es Papa-Wochenenden gibt und dann wieder den normalen Alltag zu Hause.

  3. #3

    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    2

    Unglücklich Familienfoto

    Zitat Zitat von azariel
    Familienleben neu gestrickt

    Neues Glück auf den Trümmern einer gescheiterten Beziehung – das erhoffen sich Patchworkfamilien. Doch der Alltag mit Streit, Eifersucht und Rivalität macht vielen zu schaffen. Damit aus dem „Flickwerk“ ein harmonisches Ganzes wird, muss jeder seinen Platz darin finden...

    >> Ich bin seit einigen Jahren geschieden und lebte lange mit meinen beiden Kindern und nun seit ein paar Monaten auch noch meinem neuen Lebenspartner zusammen. Außerdem besuchen uns regelmäßig seine beiden Jungs, mit denen es zwar keine Probleme gibt, aber auch keinen echten harmonischen Draht gibt. Seit ein paar Tagen überlege ich nun wer alles auf mein Familienfoto im Geldbeutel soll. Bisher hatte ich ein Bild von uns dreien. Nun schwanke ich: besteht meine Familie jetzt aus 4 oder aus 6 Personen????

  4. #4
    Avatar von songoten
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    33

    Standard

    Zitat Zitat von dmayrhofer
    >> Ich bin seit einigen Jahren geschieden und lebte lange mit meinen beiden Kindern und nun seit ein paar Monaten auch noch meinem neuen Lebenspartner zusammen. Außerdem besuchen uns regelmäßig seine beiden Jungs, mit denen es zwar keine Probleme gibt, aber auch keinen echten harmonischen Draht gibt. Seit ein paar Tagen überlege ich nun wer alles auf mein Familienfoto im Geldbeutel soll. Bisher hatte ich ein Bild von uns dreien. Nun schwanke ich: besteht meine Familie jetzt aus 4 oder aus 6 Personen????
    "Famlie" ist ja immer ein relativer Begriff.
    Manche bezeichnen auch ihre (besten) Freunde als Familienmitglieder!
    (was ich persönlich nicht unbedingt nachvollziehen kann)
    Aber ich meine, Familie ist ja immer das, an was man emotional am meisten hängt. Vielleicht auch die Persnen, zu denen man den besten Draht hat. Manche haben eine große Familie, aber kommen mit keinem klar - dann muss man sich ja auch nicht gezwungen sehen, von den Menschen Fotos im Geldbeutel zu tragen

    Wenn ihr erst seit ein üaar Monaten zusammen seit, braucht es vielleicht noch Zeit, sich zu entwickeln und vielleicht stärkt sich dann das Zusammengehörigkeitsgefühl, sodass du die dann sicherer sein kannst, wer zur Familie gehört.
    Aber dass das erstmal sehr verwirrend ist, kann ich schon gut nachvollziehen!
    Wie alt sind seine Kinder (?) ?



  5. #5

    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    2

    Standard Familienfoto

    mit der Altersstruktur der Patchworkkinder haben wir alle großes Glück; alle 4 sind zwischen 10 und 14 Jahre alt

  6. #6
    Avatar von Daddy-O
    Registriert seit
    02.09.2014
    Beiträge
    8

    Standard

    Gar keine aktuellen Erlebnisse hier?

    Ich lebe auch in einer sogenannten Patchworkfamilie.
    Meine Verlobte hat einen 8 Jährigen Sohn aus einer früheren Partnerschaft, ich habe einen 6 jährigen aus einer vorherigen Partnerschaft, nun haben wir auch eine gemeinsame
    Tochter, sie ist jetzt ein halbes Jahr alt. Anfangs verstanden sich unsere Söhne nicht sonderlich gut, sie duldeten sich eher, jetzt spielen sie gemeinsam und raufen mal mit
    einander eben wie eine ganz normale Familie. Auf die Ex-Partner ist von uns keiner eifersüchtig, dazu gibt es auch keinen Grund und es bestejt eben das notwendige Vertrauen
    zwischen uns. Eine Patchwork-Familie kann sehr gut klappen, aber ich stelle es mir schon schwerer vor, wenn die Kinder bereits im Teenager-Alter sind.... Von daher
    habe ich wohl Schwein gehabt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •