Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Krippenplatz fristlos gekündigt ohne erwiesenen Grund...Hilfe

  1. #1
    Avatar von essova
    Registriert seit
    16.09.2011
    Beiträge
    155

    Standard Krippenplatz fristlos gekündigt ohne erwiesenen Grund...Hilfe

    Hallo, wir haben echte Probleme.
    Unserer Tochter, zu der zeit 2 Jahre, wurde fristlos der Krippenplatz gekündigt. Man gibt als Grund an.
    Das Kind benötigt pädagogische Förderung die die Einrichtung nicht bieten kann, obwohl die Frühförderung die Unterstützung bewilligt hat.
    Unserer Tochter wurde eine extremes Gewalt und Aggression Problem unterstellt. Diese wurde jedoch nicht von einer dritten Stelle bestätigt oder
    geprüft, kurz gesagt die haben das behauptet und fertig...
    Wir haben natürlich dem Fachpersonal geglaubt und haben nun versucht das Kind in einem Integrativen Kindergarten unter zu bringen, bekommen jedoch keinen Platz da die, ich sage es mal so, Störung von keinem Arzt oder Philologen bestätigt werden kann. Auch der Frühförderung wurde nicht die Möglichkeit einer Überprüfung der Aussagen gegeben.
    Muss dazu sagen das unser Kind im privaten Alltag keines dieser extremen Handlungen je gezeigt hat, das war nur und ausschließlich in der Kippe.

    Jetzt müssen wir unser Kind in einem Kindergarten in der selben Gemeinde und dem selben Träger anmelden.
    Dieser Kindergarten jedoch gibt eine Probezeit von 2 Monaten an, wo das Kind sollte es Schwierigkeiten geben gekündigt werden kann.
    Unsere Tochter ist dann 3 Jahre alt und wir haben ja einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz, aber was soll der bringen wenn
    ich nach 2 Monaten eventuell wieder keine Platz habe. Ist das wirklich Rechtens? Wenn das passiert verliere ich meine Arbeitsstelle und wir
    können unser Eigenheim nicht mehr finanzieren ... also unserer Altersvorsorge. Da will man es machen wie die Regierung es will, setzt Kinder in die Welt, sorgt für euer Alter und Frauen ( ich bin Ausgebildete Industimechanikerin also Facharbeiterin) geht wieder arbeiten...

    Ha,ha wie soll man den wenn man nur Steine in den Weg gelegt bekommt. Und nicht mal einen sicherern Kindergartenplatz bekommt.

  2. #2

    Registriert seit
    07.04.2013
    Beiträge
    39

    Standard Kigaplatz

    Hallo,
    da ist wirklich schlimm was euch da gerade passiert. So wie ich das rauslese seid ihr wohl bei einem privaten Träger. Dieser darf euch rein rechtlich immer innerhalb einer bestimmten Frist (Vertrag) kündigen. Anders ist das bei den städtischen Trägern. Dein Rechtsanspruch auf einen Platz bezieht sich glaube ich auf einen städtischen Platz. Melde dich doch einfach beim nächsten Stadtkindergarten. Sollte der voll sein melde dich bei deiner Stadt mit dem Problem. In den Kindergarten mit dem gleichen Träger würde ich mein Kind wenn es irgendwie anders geht auf keinem Fall mehr anmelden. Weil dein Kind ja schon den Stempel als "schwierig" oder und "untragbar" hat. Ob das nun stimmt oder nicht. Du schreibst ja das die Probleme nur in der Einrichtung auftreten. Kann also an der fehlenden Beziehung von Erzieherin/Kind liegen.
    Also setze alles dran eine andere Einrichtung zu finden! Es gibt ganz tolle Erzieherinnen die sich auch einem etwas schwierigerem Kind annehmen und somit viele Schwierigkeiten gar nicht erst aufkommen lassen.
    Ich wünsche euch ganz viel Glück bei der Suche! Gib nicht auf und lass dich von einer Einrichtung nicht fertig machen!!!
    LG karoettchen28

  3. #3
    Avatar von essova
    Registriert seit
    16.09.2011
    Beiträge
    155

    Standard

    Hallo karoettchen28, danke für deine Antwort.
    Tja, wir leben so zu sagen auf dem Lande und Städtische Kindergärten haben wir so gut wie gar nicht und die zwei die wir haben sind in
    anderen Gemeinden und die behalten sich das recht vor immer erst die eigene Gemeinde zu bedienen. Also für uns keine Chance da momentan
    die Kindergärten voll sind. Ich würde viel dafür tun mein Kind nicht in diesen Kindergarten geben zu müssen, aber wenn wir keine Zukunft mehr
    haben und alles verlieren geht es dem Kind ja genauso.
    Wir werden auf alle fälle kämpfen und auch alle Instanzen in Anspruch nehmen.
    Und mit viel Glück wendet sich das Blatt auch mal zu unseren Gunsten. ***Daumendrück***

  4. #4

    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    99

    Standard Tagesmutter?

    Habt ihr schon mal über eine Tagesmutter nachgedacht?! Von den Kosten ist es das Gleiche (die Beitragsübersicht kannst du dir beim Jugendamt holen). Erstens hast du den Vorteil die Stunden die dein Kind betreut wird individuell zu gestalten, in den meisten Kigas oder Kitas müssen Kinder z.B. bis 9Uhr in der Einrichtung sein und zwar 5Tage die Woche. Wenn du nicht Vollzeit arbeitest ist das manchmal nervig, für mich zumindest. Zweitens ist es ein viel ruhigerer Tag für das Kind und drittens fällt der Einstieg in den Kiga oder Kita leichter. Wir hatten auch zunächst eine Tagesmutter. Ganz wichtig ihr könnt ganz in Ruhe einen anderen Kindergartenplatz suchen. Drücke euch die Daumen.

Ähnliche Themen

  1. Bodys ohne Arm
    Von ladypower12 im Forum Diskussionsforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2015, 17:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •